Zur Startseite

Unsere Tipps
  • Veranstaltung
  • Tolle Lokale
  • Vereinsausflug
  • Newsletter
  • Geschichte

    Sagen und Geschichte(n)

    Inhalt dieser Seite
  • Krumlov oder Krumau
  • der alte Gerichtsbezirk
  • dt-tschech. Ortsnamen
  • alle Links dieser Seite
  • Schlossbesitzer
  • Krummau in Zahlen
  • dt-tschech. Karte
  • dt.-tschech. Ortsnamen
  • Die Geschichte von Cesky Krumlov / Krummau ist nicht nur eine Geschichte kalter Mauern oder wüster Adelsarmeen. Rund um das Schloss ranken sich Sagen und Geschichten (etwa “Die weiße Frau”), gibt es Anekdoten (aus dem Leben des “Don Julius”) und die Eigentümerliste des Schlosses liest sich wie ein “Who is who” Böhmens und der k.u.k. Monarchie. Die heutige Stadt zahlenmäßig auf einen Blick. Wer Vorfahren aus dem Böhmerwald hat oder auf den Spuren der früheren deutschen Bewohner dieser Region wandeln will, der kommt um die Land-/Straßenkarte des Höfer-Verlags (ca 9,70 Euro) nicht herum: Hier sind die Städte und Dörfer (sogar Orte, die es heute gar nicht mehr gibt) sowohl mit dem tschechischen als auch mit dem deutschen Namen bezeichnet. Wer nur mal kurz schauen will, wie denn welcher Ort deutsch und tschechisch heißt, für den ist hier eine Liste der Ortsnamen im Kreis Krummau hinterlegt.

    Die Fassaden prägen die Innenstadt und vermittelt mediterranes Flair
    Krumau, Krummau oder Cesky Krumlov?

    Wird das kleine UNESCO-Städtchen nun deutsch oder tschechisch betitelt? Darüber ist seit Jahrzehnten eine nationalistisch hinterlegte Debatte entbrannt. Dabei ist die Lösung ganz einfach: Der Tscheche sagt Cesky Krumlov, der Deutsche Krummau - und keiner möge bitte dem anderen Böses unterstellen. Das Argument, dass es keine deutsche Stadt mehr sei oder damit ein deutscher Anspruch geltend gemacht wird, ist lächerlich. Oder will ein Engländer, der von Munich (er meint München) spricht, diese Stadt gleich besetzen?

    Eine dauerhafte Diskussion ist, ob es nun Krumau (wie der gleichnamige Ort in Österrreich) oder Krummau (von krumme Aue) heißt - ich nehme die Schreibweise Krummau. Warum? Weil dies die Schreibweise war, als meine Mutter dort bis zur Vertreibung zur Schule gegangen ist. Und übrigens: Cesky Krumlov heißt nicht tschechisch Krummau - sondern böhmisch Krummau. Das macht Sinn, weil es ja in Österreich auch ein Krumau (aber nur mit einem “m”) gegeben hat und noch immer gibt. Aus diesem Grund ist oft auch Krummau (doppeltes “m”)der Zusatz “an der Moldau” gegeben worden, um einer Verwechslung mit dem österreichischen Krumau zu begegnen.

    Der frühere Gerichtsbezirk

    Der politische Bezirk Krumau in Südböhmen bestand aus den Gerichtsbezirken Kalsching (Chvalsin), Krummau (Cesky Krumlov) und Oberplan (Horni Plana). Gesamtfläche 105.678 ha; Einwohner im Jahr 1930: 61.068 (davon 45.161 Detusche, 15.729 Tschechen und 178 andere Nationalitäten). Der Gerichtsbezirk hat 75 Gemeinden mit 282 Ortschaften umfasst, darunter war eine Stadt: Krummau.
     

    [Sehenswertes] [Geschichte] [Kultur] [Gastronomie] [Wasserspaß] [Alle Hotels] [Alle Pensionen] [Impressum]